PrimHi_neu4
PrimHi_neu3
banner

Knobeln in der Mallepause!!!

Ich schreibe heute mal ohne Hintergrundwissen!!!

Es war ja „Malletour 2012“ angesagt, also war ich in Malle,
was ja irgendwie logisch ist.
Gleiches galt ja auch für 8 weitere Esel.

 Geknobelt wurde aber trotzdem. Und zwar fleissig!

Es geht doch, wenn man will!

KC: 2    Gäste: 3

Der Rundenschnitt war absolut in Ordnung:

21 x lecker Pils! Geht doch.
OK, in Malle waren es deutlich mehr Runden......
Aber davon später mehr an anderer Stelle...

Erstaunlich war die Rundenverteilung:

2 x Knobelclubmitglieder anwesend = 2 Runden
3 x Gastknobler anwesend = 19 Runden

Was war da denn los?
Sind Clubmitglieder wirklich so viel bessere Knobler?
Oder haben wir einfach nur unfähige Gäste gehabt?
Das mußte ich mir genauer ansehen.

Vom Knobelclub waren anwesend:
- unser „Küken“ Lucas (1 Runde)
- und der schon erfahrenere Gruffti (1 Runde).

Als Gäste waren dabei:
Dauergast Bredi (6 Runden)
 das Knobelurgestein Günther (7 Runden)
und ein absoluter Neuling mit Julian (6 Runden),
dem älteren Bruder von Lukas.

Also eine etwas andere Rundenverteilung hätte ich da schon erwartet.

Was jedoch viel schlimmer ist, dass brachte unser Katsche auf den Punkt:

„Da ist man einmal nicht da und dann vergeigen
die kniepigen Kerle endlich mal Runden!
Und wer kriegt nichts ab? Ich!
Sch....e!!“

Na ja, muß man halt durch. Donnerstag die nächste Chance!

Julian ist von dieser Aussage natürlich komplett ausgenommen.
Im ersten Versuch gleich 6 Runden. Respekt!
Vielleicht traut er sich ja mal an den Tisch, wenn die „starken“
 Gegner anwesend sind.

Moment Mal, wer soll das denn bitte sein???????
Napf? Sülze? Ich etwa?

Da muß ich noch mal überlegen.

Nächste Malletour in gefühlten
3.685.212 Tagen!

In dem Sinne – bis dahinne!

„Die Esel“